Malen, eine lustvolle Entdeckungsreise

 

Das Malatelier bietet Menschen jeden Alters den geschützten Raum, um sich lustvoll auf die Bildreise einzulassen. Das Malen (Modellieren) eignet sich dazu, um vorbeugend etwas für die innere Stärkung zu tun oder um konkrete Anliegen oder Probleme anzugehen. Es geht dabei nicht um ein künstlerisches Schaffen, sondern um Bilder, deren Ausdruck den Gefühlen des malenden Menschen entsprechen. Der Malraum ist ein Ort der Stille. Durch das ruhige, konzentrierte Arbeiten findet man zu sich selbst. Gearbeitet wird in kleinen Gruppen oder in der Einzelstunde.

 

Beim grossformatigen, stehenden Malen entdecken wir spielerisch die Welt der Farben. Die reiche Farbpalette regt die Kreativität an.

  

Durch das Malen oder Modellieren kann man Neues an sich entdecken, Altes vertiefen oder verarbeiten und somit etwas für den inneren Ausgleich tun. Erlebtes, Träume und Fantasien dürfen hier zum Ausdruck gelangen. Die Auseinandersetzung mit sich selber wirkt vorbeugend und heilend auf Körper, Seele und Geist.

 

Regelmässiges Malen oder Modellieren weckt in uns verborgene Kräfte und stärkt das Selbstvertrauen. Der innere Reichtum an Bildern und Ideen schenkt uns Energie, bringt ungeahnte Fähigkeiten zu Tage und öffnet oft verschlossene Türen.

 

Mit Körper- und Atemübungen stimmen wir uns auf das kreative Arbeiten ein. Das bewusste Atmen beruhigt und zentriert. Wir sensibilisieren all unsere Sinne und lassen Körper und Seele in Bewegung kommen. Dadurch wird uns der Einstieg in das spannende Geschehen an der Malwand oder beim Modellieren erleichtert.

 

Lösungsorientiertes Malen

 

Beim Lösungsorientierten Malen (LOM ) wird an einem konkreten Anliegen gearbeitet. Anhand von gemalten Metaphern kann man Symptome, Beziehungsprobleme, Entscheidungen, Perspektivenwechsel oder Traumas angehen und neue Wege entdecken.